Kings of War Untote – ein Zwischenfazit nach zwei Wochen

Nach knapp zwei Wochen will ich heute ein kleines Zwischenfazit ziehen:

Was habe ich bisher geschafft?

Fertig auf Bases stehen:

  • Ein Regiment Ghoule (20 Modelle)
  • Ein Regiment Zombies (18 Modelle)
  • Ein Regiment Skelette (15 Modelle)
  • 2 Troops (alternativ 1 Regiment)  Wraiths (12 Modelle)
  • 1 Troop Werwölfe (3 Modelle)

Das sind insgesamt ganze 65 Infanterie-Modelle und 3 große Infanteriemodelle in zwei Wochen – für meine Verhältnisse schon ein wirklich enormer Output

Über die Mantic Modelle

Bis auf die zwei Otherworld-Wraiths habe ich ausschließlich Mantic Modelle verwendet und bin bisher auch sehr zufrieden.

Die Plastik-Modelle wissen alle zu gefallen, wobei die Skelette für mich mit Abstand am schönsten sind und als einzige auch einen wirklich großen Gussrahmen bieten. Zombies und Ghoule kommen in wirklich winzigen Gussrahmen daher, was aber auch noch in Ordnung geht. Um totale Klone zu vermeiden, hab ich hier alle Einzelteile so wild gemixt wie möglich und unterschiedliche Haut- und Kleidungsfarben genutzt.

Ein klein wenig anders sieht es mit den Restic-Modellen aus: Die Gussgrate nerven tierisch und der Detailgrad ist deutlich schlechter als bei den Plastikmodellen. Die Wraiths gefallen mir optisch aber ziemlich gut und liefern auch ausreichend viel Abwechslung (5 Grundposen, noch dazu die Option bei zwei Modellen die Arme flexibel zu kleben). Bei der Revenant Cavalry siehts schon wieder anders aus. Da haben die Reiter quasi gar keine Gussgrate (lediglich am Umhang und an der Lanze muss man ein wenig säbeln/feilen), dafür sind die Plastik-Pferde ne absolute Katastrophe, weil die Hälften so gar nicht zusammenpassen wollen. Die Plastikpferde der Soul Reaver machen da wiederrum einen besseren Eindruck, die Reiter selbst (sind aus Metall) muss ich mir noch genauer anschauen.

Klingt nach viel Kritik – tatsächlich bin ich aber mit den Modellen mehr als nur zufrieden. Man muss erst einmal bedenken, dass alles, was ich hier rumfliegen habe (Elite Deal mit 20 Revenant Cavalry, 5 Soul Reaver Cavalry, 3 Werwölfen, 10 Wraiths, 1 Katapult, 1 Charaktermodell  sowie der Kram aus der Starterbox: 20 Zombies, 20 Ghoule, 20 Skelette) insgesamt einen Neupreis von deutlich unter 100 Euro haben. Also

  • 70 Infanteriemodelle
  • 25 Kavalleriemodelle
  • 3 große Infanteriemodelle
  • 1 Charaktermodell
  • 1 Belagerungsmaschine

für unter 100 Euro…  wer früher GW-Modelle gekauft hat, weiß “wieviel” man dafür beim Marktführer kriegen würde… jedenfalls nichts was auch nur ansatzweise nach Armee aussehen würde

Der Preis sollte aber natürlich nie das wichtigste oder gar einzige Kriterium sein. Ich persönlich neige ohnehin dazu lieber ein wenig mehr für schöne Modelle auszugeben als billigen Ramsch zu kaufen.

Und ich muss sagen: Die Mantic-Modelle gefallen mir. Grad Ghoule, Skelette, Zombies und Kavallerie find ich deutlich schöner als die entsprechenden Modelle vom Marktführer. Der GW-Stil ist mir größtenteils eh zu überladen, ein wenig klassischer und einfacher kann auch schön sein.

Dennoch werden wohl einige GW-Modelle oder Modelle anderer Hersteller Einzug in die Armee finden, denn

  • Mantic deckt (noch) nicht die gesamte Modellpalette ab, die laut Armeeliste spielbar ist (ich hoffe man wird die Releasepolitik überdenken und zukünftig auch weiter abseits von Kickstarter mit regelmäßigen Neuheiten punkten)
  • grad Charaktermodelle und größere Viecher von Mantic gefallen mir nicht sonderlich
  • Es gibt so viele schöne Alternativen. Ob GW, Otherworld oderGamezone – Untote gibts wie Sand am Meer und es spricht ja nichts dagegen zu mischen

Wie geht es weiter?

Da ich weder eine konkrete Liste ansteuere noch darauf aus bin eine totale Power-Armee zu basteln, bin ich also weiterhin ganz frei und kann nach Lust und Laune erweitern:

Erst einmal bin ich jetzt an der Kavallerie dran, bei 25 Pferden und Reitern hat man schon was zu tun, wobei meine Liebste mir aktuell fleissig hilft

Im Anschluss werd ich mir wohl mal verstärkt Gedanken über weitere Charaktermodelle machen. Nekromanten müssen her, aber auch Armeestandartenträger. Vampire sind eh cool – egal ob zu Fuß, zu Ross oder auf Drachen…

Ansonsten sind je 20 Ghoule, Skelette und Zombies ziemlich wenig… die Zombies möcht ich schon irgendwann als Legion spielen können, den Rest als Horde – da wird wohl noch ein Einheiten-Deal fällig.

Auch die “Large Infantry” muss aufgestockt werden. Da ich kein Fan von den Werwölfen bin, werd ich hier auf Zombietrolle (tolle Modelle) oder die angekündigten Wights ausweichen.

Passendes Gelände wäre auch so eine Sache.. ich hab hier noch den Friedhof von GW rumfliegen, tolle Box, verdient es sicherlich auch mal fertiggestellt zu werden.

Langweilig wird mir also vorerst eher  nicht.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.