Review – 15mm British 6pdr Anti-Tank Gun and Loyd Carrier Tow von Plastic Soldier Company

Wie angekündigt nehme ich mir die vor wenigen Wochen erschienene 6pdr-Box von PSC vor.

Beim Hersteller wird sie für 19,50 GBP angeboten, mein Exemplar habe ich bei fantasyladen.de für 20 € gekauft.

Die Box selbst kommt im gewohnten PSC-Design, wieder mal ohne richtige Abbildung des Inhalts:

DSC_7063 DSC_7064 

Spannender wirds dann beim Inhalt:

DSC_7065

Vier identische Gussrahmen, insgesamt also genug Material für vier 6pdr Geschütze und die passenden Loyd Carrier. Bases sind keine enthalten.

Da hier durchaus ein paar Teilchen mehr zusammengeklebt werden müssen, hat man eine Aufbauanleitung hinzugefügt:

DSC_7066,

Der Gussrahmen selbst kommt ordentlich gefüllt daher:

DSC_7067 DSC_7068

  • Teile für die 6pdr (wahlweise aufgestellt oder “zusammengeklappt” für den Transport)
  • Der Loyd Carrier
  • 4 Mann für das Geschütz
  • 4 Mann sitzend für den Carrier
  • Diverse Kisten, Kanister und sonstiger Kleinkram

Ein Kommando-Team ist also nicht enthalten, dafür müsste man dann bei PSC auf die Late War Infantry Box zurückgreifen (ein Review dazu findet ihr hier)

Für einen besseren Überblick mal hier die Einzelteile herausgetrennt und sortiert:

DSC_7075

  • Oben Links die Teile für die aufgestellte 6pdr mit Besatzung
  • Unten Links weitere Teile für die Gun, u.a. um diese auch in Transportstellung zu bauen
  • Rechts die erforderlichen Teile für den Loyd Carrier mit Crew
  • In der Mitte Kisten, Kanister, Munition, etc. als optionale Teile, sowie die Plane für den Carrier

Zusammenbau

Bei 15mm Plastikbausätzen brauch man schon ein klein wenig Feingefühl, geht man zu gewaltsam vor, besteht die Gefahr Teile zu verbiegen oder gar etwas abzubrechen. Beim anbringen der Reifen und des Geschütz sollte man also etwas vorsichtiger sein, grundsätzlich ist die Passgenauigkeit aber wirklich zufriedenstellend und der Aufbau ist nicht all zu schwierig. Die beiliegende Anleitung ist nicht unbedingt perfekt (Ein Teil vom Motor wird z.B. falsch abgebildet, das irritiert im ersten Moment), aber ausreichend um alles halbwegs problemlos zusammenzusetzen. Auch die (an dieser Stelle noch nicht erfolgte) Nachbearbeitung dürfte wohl relativ gering ausfallen, die Teile sind wirklich gut gegossen, weisen kaum Gussgrate auf und hinterlassen einen positiven Gesamteindruck.

Die Besatzung für die 6pdr:

DSC_7076 DSC_7079

Die 6pdr selbst:

DSC_7080 DSC_7084 DSC_7085

Der Loyd Carrier:

DSC_7086 DSC_7087 DSC_7088 DSC_7089

Und mit Plane, hier allerdings noch nicht festgeklebt und deshalb etwas locker:

DSC_7090 DSC_7091 DSC_7092

Sobald ich die ersten Modelle bemalt habe, werde ich dazu weitere Bilder nachliefern.

Alternativen

Von Battlefront gibt es (noch) keine 6pdr aus Plastik, auch keine Ankündigung, dass da in absehbarer Zeit etwas erscheinen könnte, auch wenn man fleissig Neuheiten aus Plastik veröffentlicht. Zum Vergleich blieben also nur die Metall-6pdr, welche man als zweier-Set mit den üblichen Rabatten in Deutschland schon für 14 € bekommt, mit Bases und Kommando, allerdings ohne Carrier. Für zwei weitere Loyd Carrier wären dann noch etwa 8 Euro fällig.

Für 4 Geschütze und 4 Carrier wäre man dann preislich also bei 44 Euro, hätte dafür Bases und zwei Kommandoteams mehr, zahlt aber auch mehr als das doppelte und hat eben Metall/Resin-Minis. Grad die Infanterie aus Metall kann meiner Einschätzung nach nicht mit den PSC-Plastik-Soldaten mithalten, weshalb ich mich wohl immer für die PSC-Box entscheiden würde, selbst wenn der preisliche Vorteil nicht so groß ausfallen würde.

Fazit

Nach der Infanterie Box überzeugen die 6pdr mich ebenfalls. Man fährt deutlich günstiger, hat optisch wirklich ansprechende Modelle und der Aufwand für den Aufbau bleibt auch überschaubar (wenn man einen Trupp 6pdr in voller Stärke, also 6 Geschütze stellen will, ist das ein nicht unwesentlicher Faktor…). Mit dem im Gussrahmen enthaltenen Kleinkram kann man die Carrier ausreichend individualisieren, man will schließlich keine Klon-Fahrzeuge. Was ich mir noch gewünscht hätte? Idealerweise ein wenig Abwechslung bei der Geschütz-Crew, diese fällt eben für jedes Geschütz absolut identisch aus, was bei Battlefront allerdings auch so ist. Trotzdem wären hier zwei, drei Figuren mehr toll, dann könnte man von Geschütz zu Geschütz ein wenig variieren. Auch über ein paar Bases hätte ich mich wohl gefreut, aber ok, je nach verwendeten Regelsystem basieren Spieler einfach anders und so hat man die freie Wahl. Die Kritik bleibt also Jammern auf hohem Niveau, insgesamt kommt man einer Flames of War Briten Armee komplett aus Plastik wieder ein Stückchen näher… Universal Carrier, 17pdr und schwere Waffen für die Infanterie sind ja bereits von PSC angekündigt worden, da kommt noch einiges auf uns zu und ich freu mich riesig drauf 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.