Review – Perry Miniatures English Army 1415-1429 Plastik Box

Perry Plastik Boxen werden von mir ja grundsätzlich gekauft wenn ich mit der jeweiligen Epoche auch nur ansatzweise etwas anfangen kann, folglich musste die “English Army”-Box auch her. Wie üblich kostet die Box 20 GBP, hier in Deutschland zahlt man bei Fantasywelt.de z.B. 23,21.

So sieht die Box aus:

DSC_7965       DSC_7966

Der Gesamtinhalt ist vergleichbar mit anderen Perry-Boxen:

DSC_7969

  • 1x Gussrahmen mit Bases
  • 4x der Bogenschützengussrahmen mit jeweils 6 Miniaturen
  • 2x der Men At Arms Gussrahmen mit jeweils 6 Miniaturen
  • Ein Begleitheftchen

Die Box enthält folglich 36 Miniaturen, davon 12 Men At Arms und 24 Bogenschützen.

Die Gussrahmen

Bogenschützen:

DSC_7972DSC_7970

Neben den 6 Körpern und ebenso vielen Armpaaren mit Bögen enthält der Gussrahmen auch Optionen für ein geschwungenes Schwert, eine Axt, einen Hammer und Instrument, sowie Pfähle, weitere am Gürtel geführte Waffen und Pfeile. Auch bei den Köpfen hat man ein wenig Auswahl.

Der Men At Arms Gussrahmen fällt etwas kleiner aus:

DSC_7974DSC_7973

Die Man At Arms kommen mit zumindest 7 Waffenoptionen für 6 Modelle. Anders als bei den Bogenschützen oder z.B. bei den Foot Knights, welche ich im Rahmen eines Reviews schon näher betrachtet habe, sind die Köpfe fest mit dem Körper verbunden, zusätzliche Auswahl hat man hier erst einmal nicht.

Auch das übliche Begleitheftchen mit Fahnen und kurzer Ausführung zum historischen Hintergrund ist enthalten, diesmal allerdings ohne Aufbauanleitung (die auch nicht wirklich notwendig ist):

DSC_7968DSC_7967

Zusammenbau

Fällt wie gewohnt recht einfach aus, für schöne, dynamische Posen muss man natürlich erst einmal austesten was an welchem Körper in welchem Winkel gut wirkt. Hier würde sich manch ein Anfänger vielleicht doch ein paar Abbildungen von zusammengebauten Miniaturen im Begleitheftchen wünschen. Notfalls hilft aber auch ein Blick auf die Perry Homepage, dort findet man einige Bilder.

Die Passgenauigkeit ist wieder einmal vorbildlich, viel Nachbearbeitung ist auch nicht erforderlich. Die zusammengehörigen Armpaare lassen sich relativ einfach finden und so sind ruckzuck die ersten Modelle fertig:

DSC_7976-2 DSC_7977-2 DSC_7978-2 DSC_7979-2

Bemalung

Wieder mal kein Hexenwerk, Grundfarben, Wash und einige Bereiche noch anschließend wieder etwas aufgehellt:

DSC_8727-3

Wer sich jetzt wundert woher die zwei Bogenschützen ihre Piken haben: Die habe ich einer anderen Perrybox (Wars of the Roses Infantry) entnommen. Die Teile passten ohne großen Anpassungsaufwand wunderbar, Umbaumöglichkeiten hat man also auch zu genüge.

Einsatzzweck

Es gibt natürlich massig historische Systeme, für die auch diese Perry-Box eine Bereicherung wäre. Darüber hinaus sind ja an Game of Thrones angelehnte Fantasy-Projekte aktuell sehr beliebt, auch dafür wären die Minis hervorragend geeignet. Grundsätzlich sind die einzelnen Miniaturen individuell genug um als Teil einer schicken, abwechslungsreichen Skirmish-Truppe eingesetzt zu werden, aber auch in großen Regimentern entfalten sie sicherlich ihre Wirkung. Ich persönlich werde die Box wohl für Lion Rampant verwenden. Hab mir das Regelwerk erst vor einer Woche gekauft und bin nach dem ersten Lesen doch sehr angetan, eventuell folgt hier auch noch ein Review zu. Das Tolle: Grundsätzlich kann man aus einer einzigen Box eine komplette 24-Punkte Lion Rampant Truppe bauen (2×6 men at arms und 2xElite Bogenschützen), auch wenn diese natürlich etwas abwechslungsarm wär und die Zinn-Minis der Perry aus der Epoche sich als Ergänzung nahezu aufdrängen.

Fazit

Ich gestehe: Ich bin ein Perry-Fanboy und diese Box wird da ganz sicher nichts dran ändern. Man bekommt die gewohnt hohe Qualität zum niedrigen Preis, was historische Plastik-Minis angeht kann meiner Meinung nach aktuell niemand den Perrys das Wasser reichen. Sicher ist grad der Men At Arms Gussrahmen etwas kleiner geraten und bietet mit den fest angegossenen Köpfen nicht die gleiche kreative Freiheit wie beispielsweise die Foot Knights, dafür deckt die Box aber auch gleich zwei Truppengattungen ab. Es bleibt eine tolle Gussqualität, eine vorbildliche Passgenauigkeit und eine deutliche Kaufempfehlung von mir, der etwas mit der Epoche (oder einem kompatiblen Fantasy-Setting) anfangen kann.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Papa Frank sagt:

    Toller Bericht. Erleichtert mir die Kaufentscheidung um in Lion Rampant einzusteigen. Deine Seite wird direkt mal mit einem Lesezeichen versehen. Ich werde noch öfters reinschauen. Grüße aus Ratingen Papa Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.